Nr. 16 - 26. Juni 2010

AGDX-DX-Programm über Radio HCJB

Sendedatum: 26. Juni 2010


Willkommen zum DX-Programm der AGDX – der Arbeitsgemeinschaft DX. Mein Name ist Olaf Mertens und ich habe dieses Programm zusammengestellt.

- - -

Radio Habana Cuba ist der internationale Auslandsrundfunk des Inselstaates Kuba. Im Jahr 2011 wird der Sender 50 Jahre alt. Die offizielle Einweihung fand am ersten Mai 1961 statt. Die Gründung fiel damit zeitlich mit einen anderen historischen Ereignis zusammen, - der gescheiterten Invasion in der Schweinebucht am 16. April 1961. - Diese Militäraktion war eine Reaktion der USA auf die von Fidel Castro auf der Karibikinsel durchgeführten Revolution. Damals landeten vom CIA unterstützte Exilkubaner in der Schweinebucht auf der Insel. – Nach nur 72 Stunden mußten sie jedoch aufgeben.
In dieser politischen Situation war Radio Habana Cuba von Anfang an ein wichtiges Mittel, um den Standpunkt des kubanischen Regierungschefs Fidel Castro weltweit über Kurzwelle zu kommunizieren.

Die Idee einer internationalen Radiostation entstand aber schon während der Revolution in den Bergen der Sierra Maestra. Dort hatte bereits im Februar 1958 Ernesto 'Che‘ Guevara den Sender Radio Rebelde gegründet. Radio Rebelde ist als kubanischer Inlandsdienst auch heute noch auch auf der Kurzwelle aktiv.

Der Standort von Radio Habana Cuba liegt an einer von Havannas meist befahrensten Hauptstraßen, der Infanta. Dort liegen auch die Einrichtungen der Stationen Radio Progreso und CMBF Radio Musical Nacional.
Die Kurzwellensendeanlage von Radio Habana Cuba befindet sich jedoch in Bauta, 30 Kilometer westlich der Hauptstadt Havanna. Dort wurde schon Anfang 1961 ein 10-Kilowatt-Kurzwellensender des schweizer Herstellers Brown Boveri in Betrieb genommen. Weil Anfangs noch die Stahlmasten für die Antenne fehlten, verwendete man als Antennenträger zunächst ersatzweise Holzmasten des örtlichen E-Werkes. Zum Zeitpunkt der Invasion in der Schweinebucht am 16. April 1961 waren insgesamt drei Sender in Bauta on Air: Der 10-Kilowatt-Brown-Boveri-Sender, ein weiterer stärkerer 100-Kilowatt-Sender, ebenfalls von Brown Boveri und ein erster 1-Kilowatt-Sender von Gates.
Die Inbetriebnahme des 100-Kilowatt-Senders wenige Tage vor der Invasion gilt als ein Meilenstein in der Radiogeschichte Kubas.

Vor einigen Jahren wurde die Sendestelle Bauta komplett überholt. Heute stehen dort sechs 100-Kilowatt-Sender und ein 50-Kilowatt-Sender aus chinesischer Fertigung zur Verfügung. Aus dem Sendezentrum Bauta kommen über den 50-Kilowatt-Sender auch die Kurzwellensendungen von Radio Rebelde im Tropenband auf 5025 Kilohertz.

Derzeit sendet Radio Habana Cuba in neun Sprachen: Spanisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Arabisch, Quechua, Guarani, Kreolisch und Esperanto.
In der Stationskennung klingt es auch heute wie zu Zeiten der Revolution: „This is Radio Havanna Cuba, broadcasting from Cuba, free territory in the Americas“.

Im englischsprachigen Programm kommt zweimal in der Woche das sehr interessante DX-Programm Dxers Unlimited. Es wird von Arnaldo „Arnie“ Coro gestaltet und moderiert. Arnie Coro ist auch Funkamateur und unter dem Rufzeichen CO2KK besonders auch unter amerikanischen Funkamateuren bekannt. Als sehr junger Radiotechniker hatte er schon in der Anfangszeit von Radio Habana Cuba die Gelegenheit, bei der Installation der ersten Sender der Station und auch der Studio-Sender-UHF-Verbindungsstrecken mitzuarbeiten. Arnie Coro ist ein echter Selbstbau-Radiopionier. In seinen Sendungen gibt er Empfangsmeldungen und viele Tips zum Selbstbasteln von Antennen und anderem Zubehör. Neben seiner Tätigkeit bei Radio Habana Cuba ist er auch Professor für Rundfunk an der Universität Havanna.

Zum Jubiläumsjahr 2011 wird Radio Habana Cuba einen Wettbewerb durchführen, bei dem einige Fragen zum Programm zu beantworten sind. Neben einem Hauptpreis soll es CDs mit kubanischer Musik und andere Souvenirs zu gewinnen geben. Einsendeschluß ist der 31. März 2011.

- - -

Unter dem Rufzeichen WTWW ist eine neue Kurzwellenstation aus den USA zu hören. Der Sender befindet bei der Stadt Lebanon im amerikanischen Bundesstaat Tennessee. Die Buchstaben WTWW stehen für „We Transmit World Wide“ Im September und Oktober 2009 begann der Aufbau der Station. Erste Testsendungen gab es Januar und Februar 2010 auf 5755 kHz und auf 9480 Kilohertz. Beide Frequenzen wurden früher von der christlichen Kurzwellenstation KAIJ in Dallas, Texas belegt.
Gesendet wird ein religiöses Programm des amerikanischen Missionswerkes „Scriptures for America Worldwide“, das von Pastor Peter J. Peters aus LaPorte in Colorado geleitet wird.

Radio WTWW ist mit einem 100-Kilowatt-Kurzwellensender von Continental Electronics ausgerüstet. Vermutlich ist dieser von Radio KAIJ aus Texas übernommen worden. Gesendet wird über eine breitbandige rhombische Antenne mit Senderichtung 50 Grad. Betrieben wird die neue Kurzwellenstation von George McClintock, der schon bei der Station WWCR gearbeitet hat.
Nach dem aktuellen Sendeplan wird von 12 bis 0 Uhr Weltzeit auf 9480 Kilohertz und von 0 bis 12 Uhr Weltzeit auf 5755 Kilohertz gesendet. Auf der Frequenz 5755 Kilohertz kann ich die Station derzeit nachts gut empfangen.

- - -

Noch bis zum 11. Juli 2010 läuft ein Contest der adxb-DL während der Fußball WM. Zu hören ist jeweils eine Rundfunkstation aus den 32 an der WM teilnehmenden Ländern. Dabei kann der Empfang dieses DX-Programms als Joker eingesetzt werden. Jeder Teilnehmer des Contests erhält eine Urkunde mit seiner Plazierung. Außerdem gibt es Sachpreise zu gewinnen.

- - -

Zu Schluß nochmals ein Aufruf an alle Hobbyfreunde in Sachsen. Die AGDX, die Arbeitsgemeinschaft DX möchte zu einem Hobbytreffen in Sachen anregen. Ein Termin und Ort stehen noch nicht fest. Vielen Dank für die Rückmeldungen und Anregungen, die wir bisher erhalten haben. Es werden aber noch weiter Interessenten für ein vielleicht regelmäßiges Treffen in Sachsen gesucht. Daher hier noch einmal die Bitte an alle interessierten DXer aus Sachsen, sich bei der gleich folgenden Anschrift der AGDX zu melden.

- - -

Damit sind wir am Ende des heutigen AGDX-DX-Programm. Empfangsberichte bestätige ich wieder gerne mit einer QSL-Karte. Bitte richtet Eure Empfangsberichte und Briefe an folgende Anschrift:

AGDX e.V.
Postfach 1214
in 61282 Bad Homburg
Deutschland

Informationen zur AGDX – der Arbeitsgemeinschaft DX gibt es auch im Internet unter www - Punkt – AGDX – Punkt – de. Auf dieser Webseite können auch Empfangsberichte über dieses DX-Programm per Internetformular abgeschickt werden.
Danke fürs Zuhören. Das nächste AGDX-DX-Programm gibt es am Samstag, den 28. August 2010 hier über Radio HCJB.

Bis dahin alles Gute und weiterhin gut DX,
Olaf Mertens